1.000 Euro für den guten Zweck

Deka unterstützt DEN DEUTSCH UKRAINISCHEN PFLEGEVERBAND E.V.

Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Deka unterstützen die vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen und engagieren sich auf die unterschiedlichste Weise.

Bei der DEKA-Sonderaktion „Deka - engagiert sich vor Ort: Ukraine“ sind in den letzten Wochen über einhundert Projektvorschläge eingegangen.

Mit dem Spendenvorschlag für „Deka – engagiert vor Ort Ukraine“ wurde unter den 50 gezogenen Einrichtungen das Projekt Deutsch Ukrainischer Pflegeverband e.V. ausgelost.

Der Spendenbeitrag von 1.000 € wurde dem Deutsch Ukrainischen Pflegeverband e.V. zur Unterstützung ihrer Projektvorhaben zu geschrieben.

Der Deutsch Ukrainische Pflegeverband e.V. hat seit Beginn des Krieges in der Ukraine verschiedene Aktivitäten in der Ukraine und auch für die nach Deutschland gekommenen ukrainischen Bürger durchgeführt. Von Kleidersammlungen, Unterstützung bei der Integration in Deutschland sowie Sachspenden in die Ukraine wurden wöchentlich durch die Mitglieder des Deutsch Ukrainischen Pflegeverbandes e.V. und dem Vorstand entsprechende Aktivitäten organisiert.

Es ist uns ein Bedürfnis und unserer Pflicht, den ukrainischen Menschen in Anbetracht der schwierigen Situation des Krieges zu helfen. Aus diesem Grund beteiligte sich der Deutsch Ukrainische Pflegeverband e.V. auch an der Ausschreibung und Verlosung der Spendenaktion der Deka.

Als Teil der Gesellschaft und der Sparkassen-Finanzgruppe sieht die Deka eine besondere Verpflichtung darin, sich im übergeordneten Maße zu engagieren. Bereits seit mehr als fünfzehn Jahren fördert das Wertpapierhaus der Sparkassen das gesellschaftliche Engagement seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Krieg in der Ukraine und die Folgen für die Bevölkerung erfordert die Unterstützung der ganzen Solidargemeinschaft. Die Deka stellt sich ihrer Verantwortung und will einen Beitrag dazu leisten, den Menschen auf der Ukraine zu helfen.  Aus diesem Grund wurde der Deutsch Ukrainische Pflegeverband e.V. mit ausgelost und kann einen Beitrag der Unterstützung für die Menschen in der Ukraine leisten.

Für die bereits erhaltenen 1000 € Spendengeld entschloss sich der Vorstand einstimmig, 1. Hilfe-Verbandspäckchen käuflich zu erwerben und für ukrainische Soldatinnen und Soldaten bzw. Helfer in die Ukraine zu senden.

Diese Spende wird sehr gern angenommen und wir bedanken uns bei Frau Doreen Theis für die Möglichkeit, dieses gesellschaftliche Engagement mit entsprechender Unterstützung durchführen zu können.

Martina Röder
Vorstandsvorsitzende des Deutsch Ukrainischen Pflegeverbandes e.V.